Obwohl es deutschlandweit noch keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt, betrachten wir Transparenz als essentiell für vertrauenswürdiges soziales Engagement. Als ehrenamtlicher Verein richten wir uns nach den zehn Eckpunkten der Transparenzrichtlinien der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Unsere Zielsetzung besteht darin, leicht verständlich und übersichtlich darzulegen, woher unsere Mittel stammen, wie diese eingesetzt werden und wer die maßgeblichen Entscheidungsträger sind. Durch diese Bereitstellung von grundlegenden Informationen möchten wir es unseren Unterstützern ermöglichen, sich einen schnellen Überblick über unserer zivilgesellschaftliche Organisationen zu verschaffen, unabhängig von ihrer Rechtsform, Größe oder Tätigkeit.

Verein für Pflege- und Adoptiveltern Kreis Pinneberg e.V.
c/o Wallter Zahn, Heidmühlenweg 53b, 25336 Elmshorn, Deutschland

Gründungsjahr: 1990
Eingetragen im Amtsgericht Pinneberg: VR 936 EL

Zuständige Ansprechperson:
Mario Seeling: mario.seeling@nesteltern.de
Telefon: +49 4123 9367886

Ziele der Organisation: Ein Auszug aus unserer Satzung

§2 Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereines ist die Förderung der Jugendpflege und Jugendfürsorge.

Verwirklichung des Satzungszwecks

Der Satzungszweck wird verwirklicht durch:

  • Allgemeine Beratung von Pflege- und Adoptiveltern über ihre Rechte und Pflichten, Gesetzgebungsverfahren, Möglichkeiten von erzieherischen Hilfen und Therapien.
  • Angebot von Schulungen sowie Veranstaltungen mit Fachreferenten (z.B. Durchführung der Bewerberkurse für angehende Pflegeeltern, Diskussions- und Informationsveranstaltungen, Seminare, Gesprächskreise).
  • Begleitung bei Behördengängen und Angebot von Argumentationshilfen, insbesondere gegenüber dem Jugendamt.
  • Sachdienliche Öffentlichkeitsarbeit, nicht nur – aber insbesondere auch – in eigenen Onlinemedien (z.B. Homepage und Social Media) sowie in Zusammenarbeit mit sonstigen Medienvertretern.
  • Dem Kindeswohl helfende Zusammenarbeit mit weiteren Jugend- und Familienhilfeeinrichtungen (z.B. anderen Vereinen, Stiftungen, dem Team Pflegestellen und Adoptionen des Kreis Pinneberg, usw.).
  • Angebot von Freizeitveranstaltungen für die Familien der Mitglieder und ggf. Gästen.

Gemeinnützigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins mit Ausnahme von reinen Aufwandserstattungen. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen, begünstigt werden.

https://www.nesteltern.de/verein/satzung/

Die vollständige Satzung

Die vollständige Satzung kann auf der entsprechenden Seite „https://www.nesteltern.de/verein/satzung/“ eingesehen werden, oder als PDF-Datei heruntergeladen werden Nesteltern-Satzung-Stand-2023-07-13.pdf (807 Downloads ) .

Wir sind gemäß unserem letzten Freistellungsbescheid, sowie der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamts Itzehoe, Steuernummer 18/297/70658, vom 05.12.2022 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit. Dies bedeutet, dass wir dazu berechtigt sind, formelle Zuwendungsbescheinigungen (Spendenquittungen) für Mitgliedsbeiträge sowie Geld- und Sachzuwendungen gemäß § 10 EStG auszustellen.

Unser Freistellungsbescheid kann hier heruntergeladen werden 2022-12-05-Finanzamt-Freistellungsbescheid-Redacted.pdf (76 Downloads )

Besucht unsere Webseite unter „https://www.nesteltern.de/verein/vorstand/„, um alle aktuellen Entscheidungsträger:innen und ihre Funktionen einzusehen. Diese Informationen werden regelmäßig aktualisiert, um Veränderungen zeitnah widerzuspiegeln.

Aktuelle Besetzung

  • 1. Vorsitzender: Mario Seeling
  • 2. Vorsitzender: Walter Zahn
  • Kassenwart: Heine Wendte
  • Schriftführerin: Aylin Seeling

Wir dokumentieren regelmäßig unsere Aktivitäten in unserem Dezember-Newsletter als Jahresrückblick, den wir per E-Mail versenden und als Artikel auf unserer Homepage veröffentlichen. Darüber hinaus präsentieren und diskutieren wir den Tätigkeitsbericht ausführlich während unserer jährlichen Jahreshauptversammlung.

Hier ein Beispiel für den Jahresrückblick 2022 online: „https://www.nesteltern.de/blog/allgemein/newsletter-dezember-2022/

Downloads ab 2022

In unserem Verein arbeiten sowohl der Vorstand, als auch bedarfsweise weitere freiwillige Helfer ausschließlich ehrenamtlich für die Erreichung und Umsetzung des Ziele des Verein für Pflege- und Adoptiveltern Kreis Pinneberg e.V. Es gibt keine festangestellten Mitarbeiter oder sonstige Honorarkräfte.

Aktive Mitarbeit

Die aktive Mitarbeit wird derzeit (Stand 28.09.2023) nur von den 4 Vorstandsmitgliedern geleistet.

Die finanziellen Ressourcen des Vereins stammen aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und einer Förderung seitens des Kreises Pinneberg. Unser Kassenwart stellt während der Jahreshauptversammlung eine umfassende Aufstellung dieser Mittel zur Verfügung.

Kassenberichte

Aufgrund der Größe unseres Vereins stellen wir an dieser Stelle keine Bilanzabrechnung zur Verfügung. Stattdessen bieten wir vereinfachte Kassenberichte an. Die Detailansicht, die persönliche Daten wie Mitgliedernamen enthält, kann aus Datenschutzgründen nicht heruntergeladen werden.

Die Mittel werden satzungsgemäß ausschließlich für den Vereinszweck verwendet.

Kassenberichte

Aufgrund der Größe unseres Vereins stellen wir an dieser Stelle keine Bilanzabrechnung zur Verfügung. Stattdessen bieten wir vereinfachte Kassenberichte an. Die Detailansicht, die persönliche Daten wie Mitgliedernamen enthält, kann aus Datenschutzgründen nicht heruntergeladen werden.

Der Verein hat keine Verbundenheit gegenüber Dritten und ist – wie bereits in Punkt 8 angegeben – selbstlos tätig. Zu seinem satzungsmäßigen Zwecken kooperiert der Verein bei Bedarf mit anderen Institutionen und ggf. Vereinen oder Verbänden, dies jedoch ohne eine gesellschaftsrechtliche Verbundenheit / Relevanz.

2.600 EUR – jährlicher Zuschuss des Kreis Pinneberg
1.000 EUR – Großspende einer Privatperson im Jahr 2021